Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik Umschulung im MEK-Bildungszentrum - Praktische Ausbildung mit modernen Geräten und erfahrenem Ausbildungspersonal.

Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik

Begeisterung für Innovation: Die Metallbranche – ein dynamisches Feld im Wandel.

  • Die Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik - Fachrichtung Montagetechnik eröffnet spannende Möglichkeiten in der sich wandelnden Metallbranche.
  • Ihre Rolle ist entscheidend für die Integration modernster Technologien und die Aufrechterhaltung eines reibungslosen Ablaufs, und diese Umschulung bereitet Sie optimal darauf vor.

Jetzt bewerben

Start
April/Mai & Oktober

KEIN Schulabschluss
nötig

Eignungstest &
Beratungsgespräch

max.
12 Personen

Vollzeit: 16 Monate
Teilzeit: 21 Monate

IHK-
Abschluss

100% 
Förderung

Fachkraft für Metalltechnik werden

UMSCHULUNG ZUR FACHKRAFT FÜR METALLTECHNIK – FACHRICHTUNG MONTAGETECHNIK

STARTEN SIE JETZT IHRE KARRIERE MIT UNS!

An unseren Standorten zur Umschulung zur Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik in Krefeld und in Düsseldorf/Neuss stehen Ihnen folgende Ansprechpartner:innen zur Seite:

Standort Krefeld
Johannes Kox
Fachwirt für Erziehungswesen
johannes.kox@bz-mek.de
+49 2151 78126 111

Standort Düsseldorf/Neuss
Anna Pollak
Diplom Pädagogin
anna.pollak@bz-mek.de
+49 211 740 781 16

TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE

  • Metallverarbeitung: Bearbeitung von Metallkomponenten nach technischen Zeichnungen.
  • Montage und Installation: Zusammenbau und Installation von Metallkonstruktionen.
  • Wartung und Reparatur: Warten und reparieren von metallischen Anlagen und Maschinen.

TÄTIGKEITEN

IHR JOB: Als Fachkraft für Metalltechnik sind Sie für verschiedene Tätigkeiten im Bereich der Metallverarbeitung zuständig. Sie bearbeiten Metallkomponenten gemäß technischer Zeichnungen und stellen sicher, dass sie den vorgegebenen Spezifikationen entsprechen. Zudem führen Sie Montage- und Installationsarbeiten von metallischen Konstruktionen durch, sei es im Maschinenbau, in der Bauindustrie oder anderen Bereichen. Sie sind auch für die Wartung und Reparatur von metallischen Anlagen und Maschinen verantwortlich, indem Sie Defekte identifizieren und Instandsetzungsmaßnahmen ergreifen. Die Qualitätssicherung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, indem Sie die gefertigten Metallprodukte prüfen und sicherstellen, dass sie den hohen Qualitätsstandards entsprechen.

IHRE AUSBILDUNG: Unsere Ausbilderinnen und Ausbilder bereiten Sie gezielt auf die vielfältigen Einsatzbereiche vor, die Sie im Arbeitsleben erwarten. Während Ihrer Ausbildung arbeiten Sie bereits mit verschiedenen Maschinen und Werkzeugen, wie Umformmaschinen, Werkzeugmaschinen, Schweiß- und Lötgeräten, Präzisions- und Messgeräten sowie Hebezeugen. Dadurch erlangen Sie bereits praktische Erfahrungen und Fertigkeiten im Umgang mit diesen wichtigen Arbeitsmitteln.

AUF DEN PUNKT: Als Fachkraft für Metalltechnik sind Sie ein Experte/eine Expertin in verschiedenen Bereichen der Metallverarbeitung. Ihre Kompetenzen sind von großer Bedeutung für Industriebetriebe und daher sind Fachkräfte wie Sie sehr gefragt.

EINSATZGEBIET

Die Einsatzmöglichkeiten als Fachkraft für Metalltechnik sind äußerst vielfältig und reichen über verschiedenste Industriezweige hinweg. Sie können in metallverarbeitenden Unternehmen, Maschinenbau- und Fahrzeugbauunternehmen, in der Metallindustrie sowie in Handwerksbetrieben tätig sein. Auch in der Montage und Installation von Metallkonstruktionen, in der Wartung und Instandhaltung von Maschinen und Anlagen oder in der Qualitätssicherung finden Fachkräfte für Metalltechnik ihre Einsatzgebiete.

Darüber hinaus spielen Fachkräfte für Metalltechnik eine wichtige Rolle in der zunehmend automatisierten Industrie. Mit dem Einsatz moderner Technologien wie CNC-Maschinen, Robotik und digitaler Steuerungssysteme sind sie maßgeblich daran beteiligt, effiziente Produktionsprozesse sicherzustellen.

Ob in der Fertigung, im Maschinenbau, in der Automobilindustrie oder im Anlagenbau – Fachkräfte für Metalltechnik finden in nahezu allen Bereichen, in denen Metall verarbeitet wird, spannende Einsatzmöglichkeiten. Mit ihrem fundierten Fachwissen und ihren praktischen Fertigkeiten tragen sie maßgeblich zur Produktion und zum reibungslosen Ablauf in diesen Branchen bei.

 

Warum eine Umschulung
zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik?

Das bieten wir im Rahmen einer MEK-Ausbildung


Hilfe bei der Berufswahl: Vor Umschulungsbeginn beraten wir Sie ausführlich zur Berufswahl im Metall- und Elektrobereich und finden gemeinsam mit Ihnen Ihren Traumberuf!


Qualität der Ausbildung: Die Ausbildung erfolgt ausschließlich durch anerkannte Fachkräfte und überwiegend in Kleingruppen. Dabei profitieren Sie direkt von unserer langjährigen Erfahrung.   


Zertifizierte Exzellenz: Wir sind AZAV-zertifizierter Bildungsträger – die Qualität unserer Bildungsprogramme lassen wir jährlich von einem unabhängigen Institut überprüfen.


Hauseigenes Praxiscenter: Wir garantieren eine praxisnahe Ausbildung in betriebseigenen Werkstätten. Hier dürfen Sie während Ihrer Umschulung an echten Kundenaufträgen mitarbeiten.


Persönlicher Coach: Ein Mitglied des Team Weiterbildungsberatung steht Ihnen während Ihrer Umschulung jederzeit beratend zur Seite und hilft Ihnen Ihre Umschulung erfolgreich abzuschließen.


Hervorragende Erfolgsquoten: Unser Erfolg spricht für sich: Hervorragende 100% unserer Teilnehmenden bestehen die Abschlussprüfung. Mehr als 80% von ihnen finden im Anschluss eine dauerhafte Beschäftigung.

Diagramm für gute Erfolgsaussichten nach einer Umschulung bei der MEK (100% der Teilnemer:innen schließen die Bildungsmaßnahme erfolgreich ab, 80% integrieren sich dauerhaft in den ersten Arbeitsmarkt)

UMSCHULUNG ZUM/ZUR zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik ALS QUEREINSTIEG LOHNT SICH!

Die Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik eröffnet Ihnen die Möglichkeit, einen zukunftssicheren und gut bezahlten Job zu ergreifen. Ein Schulabschluss oder vorherige Erfahrungen im gewerblich-technischen Bereich sind zwar von Vorteil, aber keine zwingende Voraussetzung, um mit der Umschulung zu starten. Unabhängig vom Alter haben Sie die Chance, die Umschulung zu beginnen und sich auf einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Arbeitsplatz vorzubereiten, der Ihnen zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten bietet.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Kosten für die Umschulung in der Regel zu 100% übernommen werden. Dadurch können Sie sich ganz auf Ihre Ausbildung konzentrieren, ohne sich finanzielle Sorgen machen zu müssen.

Nutzen Sie diese Chance, um in einen attraktiven Beruf einzusteigen, der Ihnen langfristige Karriereperspektiven bietet und Sie sowohl persönlich als auch beruflich weiterentwickelt.

Jetzt bewerben

Ausbilder und Umschüler bei einer praktischen Übung in den Werkstätten der MEK

Wie funktioniert eine Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik?

Die Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik umfasst in Vollzeit eine Dauer von 16 Monaten und startet zweimal jährlich im April und Oktober. In Teilzeit dauert eine Umschulung 21 Monate und beginnt auch zweimal jährlich im Mai und Oktober. Sie besteht aus einer Kombination von theoretischem und praktischem Unterricht. Unser Bildungszentrum fungiert während der Umschulung als vollwertiger Ausbildungsbetrieb, begleitend von der Einführungswoche bis zur erfolgreichen Abschlussprüfung bei der IHK.

Der theoretische Anteil wird in unserer eigenen Werksschule vermittelt, die praktischen Anteile in unseren Werkstätten. Es findet nur Präsenzunterricht statt. Sie werden durchgängig von hochqualifizierten Fachkräften ausgebildet und betreut.

In unserer Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik erwerben die Teilnehmenden wertvolle praktische Erfahrungen im Umgang mit metallischen Werkstoffen und Konstruktionen sowie ein fundiertes theoretisches Wissen in den Bereichen Metallbearbeitung, Fertigungstechnik und Qualitätsmanagement. Durch praxisorientierte Übungen und Projekte werden sie befähigt, metallische Bauteile herzustellen, zu montieren und zu prüfen. Gleichzeitig erwerben sie das notwendige Fachwissen, um technische Zeichnungen zu lesen, CNC-Maschinen zu bedienen und Qualitätsstandards einzuhalten. Diese umfassende Ausbildung ermöglicht den Teilnehmenden, die Anforderungen des Berufsfeldes souverän zu bewältigen und sich in der Metalltechnik erfolgreich zu etablieren.

         

 

Die Vorteile unserer Umschulung

  • Verkürzte Schulungszeit
  • Früherer Eintritt in den Arbeitsmarkt
  • Betreuung durch fachkundiges und zertifiziertes Personal
  • Praktika können fast ausnahmslos hausintern absolviert werden
  • Ausgewogenes Verhältnis von theoretischen und praktischen Lehrinhalten aus einer Hand
  • Festangestelltes Ausbildungspersonal für Praxis und Theorie
  • Hauseigene Werksschule auf dem Umschulungsgelände
  • Prämien und Förderungen durch einen Kostenträger möglich

Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik auch in Teilzeit möglich

Entdecken Sie Ihr volles Potenzial mit unserer Teilzeitumschulung, die sich durch deutlich verkürzte Arbeitszeiten (Mo. bis Do. 08:30 – 14:30 Uhr, Fr. 08:30 – 12:30 Uhr) auszeichnet. So können nun auch Personen berufliche Ziele verfolgen, denen die Teilnahme an einer klassischen Vollzeitumschulung aufgrund privater Lebensumstände bisher nicht möglich war. Unsere Teilzeitumschulung zur Fachkraft für Metalltechnik bietet Ihnen die Chance, private Verpflichtungen und das Erlangen eines Berufsabschlusses miteinander zu vereinbaren.

Weiterhin unterstützen unsere engagierten Ausbilder:innen Sie während der gesamten Umschulung auf Ihrem Weg zum Erfolg. Informieren Sie sich noch heute über unsere Teilzeitumschulung zur Fachkraft für Metalltechnik und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin. Wir freuen uns darauf, Sie bei Ihrem beruflichen Fortschritt zu begleiten und Ihnen die erforderlichen Werkzeuge für eine erfolgreiche Karriere in dieser spannenden Branche zur Verfügung zu stellen.

Jetzt bewerben

Inhalt der Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik

Die innerhalb unserer Umschulungs- und Qualifizierungsangebote dargebotenen Inhalte richten sich streng nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG), den Ausbildungsordnungen und den geltenden Ausbildungsrahmenplänen pro anerkanntem Berufsabschluss. Die zu vermittelnden Inhalte sind vorgeschrieben und selbstverständlich halten wir uns auch daran.

Die Ausbildungsordnung und den Ausbildungsrahmenplan für den anerkannten Beruf zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik können Sie auf der Webseite der IHK Nordrhein-Westfalen in jeweils aktuellster Fassung einsehen.

 

Jetzt Ansehen

Voraussetzungen und Zulassungskriterien
zum Start einer Umschulung

Um eine Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik zu starten ist KEIN Schulabschluss notwendig. Es werden jedoch gute Deutschkenntnisse gefordert (mind. B1 Niveau).

Die Voraussetzung für Ihre Teilnahme an einem unserer Bildungsprogramme im Bereich Umschulung ist die Bewilligung und Kostenübernahme durch einen Kostenträger. Wenn Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen, werden Sie sicherlich Freude an Ihrer Tätigkeit als Fachkraft für Metalltechnik haben:

  • technisches Verständnis
  • handwerkliches Geschick
  • grundlegendes mathematisches Verständnis
  • Spaß an praktischen Tätigkeiten
  • sorgfältiges Arbeiten
  • Freude an Teamarbeit
  • räumliches Vorstellungsvermögen

Fachkraft für Metalltechnik werden

UMSCHULUNG ZUR FACHKRAFT FÜR METALLTECHNIK – FACHRICHTUNG MONTAGETECHNIK

JETZT BEWERBEN!

Kosten einer
Umschulung

Das MEK-Bildungszentrum bietet Umschulungen zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik an und arbeitet dabei ausschließlich im Auftrag von Kostenträgern, die die Kosten der Umschulung zu 100% übernehmen. Und das unter bestimmten Voraussetzungen auch mit weiterlaufenden Bezügen plus Fahrtkosten und Kinderbetreuungskosten. Sprechen Sie bitte mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner/Ihrer persönlichen Ansprechpartnerin des Kostenträgers, ob Sie die Voraussetzungen zum Start einer Umschulung erfüllen und welche Möglichkeiten Ihnen offenstehen. Doch welche Kostenträger gibt es und welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Zu den möglichen Kostenträgern für eine Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik zählen unter anderem die Bundesagentur für Arbeit, das Jobcenter oder die Deutsche Rentenversicherung.

Diese Institutionen können die Kosten der Umschulung vollständig übernehmen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Hierzu zählen unter anderem eine vorherige Berufstätigkeit, eine arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Situation, eine gesundheitliche Einschränkung oder eine fehlende berufliche Perspektive.

Wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen, können Sie somit eine Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik ohne eigene Kosten absolvieren. Bei Fragen zur Förderung sprechen Sie bitte Ihren persönlichen Kontakt bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter an.

Eine solide Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik kann die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere in einem zukunftsträchtigen Berufsfeld bilden. Informieren Sie sich jetzt über die Möglichkeiten einer kostenfreien Umschulung im MEK-Bildungszentrum.

Schulungsräume für den theorethischen Unterricht bei der MEK und Werkstatt mit modernen Dreh- und Fräsmaschinen bei der MEK

 

 

Prüfung und Abschluss der Umschulung

Die Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik im MEK-Bildungszentrum bereitet Sie optimal auf die Abschlussprüfung vor und vermittelt Ihnen alle notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten für einen erfolgreichen Start in den Beruf.

Die Abschlussprüfung der Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Im theoretischen Teil werden Ihre Kenntnisse in verschiedenen Fachgebieten der Metalltechnik wie Metallbearbeitung, Fertigungstechnik und Werkstoffkunde geprüft. Sie müssen Ihr Wissen und Verständnis in diesen Bereichen unter Beweis stellen.

Im praktischen Teil der Prüfung werden Sie eine konkrete Aufgabe lösen und Ihre Fertigkeiten im Umgang mit metallischen Werkstoffen, Werkzeugen und Maschinen demonstrieren. Hierbei werden Ihre handwerklichen Fähigkeiten, Ihr Geschick und Ihre Genauigkeit bewertet.

Unser erfahrenes Ausbildungspersonal begleitet Sie während der gesamten Umschulung und unterstützt Sie gezielt bei der Vorbereitung auf beide Teile der Abschlussprüfung. Wir bieten Ihnen praxisnahe Übungen und Projekte, um Ihr technisches Können zu verbessern und sicherzustellen, dass Sie für die Prüfung optimal vorbereitet sind.

Während der Umschulung stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, beantworten Ihre Fragen und unterstützen Sie bei eventuellen Herausforderungen. Unser Ziel ist es, Sie bestmöglich auf Ihren zukünftigen beruflichen Werdegang als Fachkraft für Metalltechnik vorzubereiten und Ihnen alle erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse zu vermitteln.

Nach erfolgreichem Abschluss der Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik im MEK-Bildungszentrum erhalten Sie den anerkannten Facharbeiterbrief der Industrie- und Handelskammer (IHK). Mit diesem Abschluss eröffnen sich Ihnen beste Karrierechancen in einem zukunftsträchtigen Berufsfeld.

Informieren Sie sich jetzt über die Möglichkeiten einer Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik im MEK-Bildungszentrum und bereiten Sie sich gezielt auf die Abschlussprüfung vor.

Was ist der Unterschied zwischen einer Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Montagetechnik und einer Umschulung?

Die Umschulung ist eine verkürzte Berufsausbildung. Im Gegensatz zu einer Ausbildung liegt die Umschulungsdauer meist bei 2/3 der regulären Ausbildungszeit.

Inhalt und Qualität eines Berufsabschlusses nach einer Umschulung sind absolut identisch mit der klassischen Ausbildung. Nach erfolgreichem Abschluss der IHK-Prüfung erhalten Sie Ihr staatlich anerkanntes IHK-Prüfungszeugnis.

Jetzt bewerben

Das MEK Bildungszentrum für Umschulungen Standort Krefeld

Über die
MEK GmbH 

Seit 1972 sind wir in der Erwachsenenbildung tätig und als Bildungsträger nach AZAV zertifiziert. In unseren Bildungszentren in Krefeld und Düsseldorf/Neuss absolvieren jährlich ca. 500 Teilnehmende Umschulungen, Qualifizierungen und Verbundausbildungen im gewerblich-technischen Bereich.

Seit vielen Jahren erzielen wir einen der höchsten Vermittlungswerte in der Trägerlandschaft:

  • 100 % der zur IHK-Prüfung zugelassenen Teilnehmenden schließen ihre Umschulung erfolgreich ab!
  • Davon integrieren sich 80 % dauerhaft in den ersten Arbeitsmarkt

Fachkraft für Metalltechnik werden

UMSCHULUNG ZUR FACHKRAFT FÜR METALLTECHNIK – FACHRICHTUNG MONTAGETECHNIK

STARTEN SIE JETZT IHRE KARRIERE MIT UNS!

DIESE UMSCHULUNGSANGEBOTE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN