Zerspanungsmechaniker (m/w/d)

Dreh- und Fräsmaschinensysteme

Zerspanungsmechaniker fertigen Werkstücke mit so genannten spanabhebenden Techniken, d.h. sie drehen, fräsen, bohren oder schleifen. Dabei bewegt sich entweder das zu bearbeitende Werkstück oder das Werkzeug selbst, z.B. ein Fräser oder Drehmeißel. Durch Drehen und Fräsen stellen sie passgenaue Werkstücke für Maschinen, Geräte und Anlagen her. Sie arbeiten an konventionellen oder CNC-gesteuerten Werkzeugmaschinen. Zum Aufgabenbereich gehören genaues Planen der Arbeitsabläufe sowie die Qualitätskontrolle. Die Arbeit erfordert ein hohes Maß an Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein für technisch hochentwickelte und programmgesteuerte Maschinen. Durch die betriebseigenen Werkstätten ist eine praxisnahe Ausbildung gewährleistet.

Beginn:
01. Februar

Dauer:
24 Monate

Zugangsvorraussetzung:
Eignungstest

Lehrgangabschluss:
IHK-Prüfung

Die Gruppengröße ist auf maximal 15 Teilnehmer beschränkt.

 

PDF-Download

Herunterladen